Religion im Internet

Was versteht man unter „Austrian School Network“ (ASN)?

Das BMUK hat sich zusammen mit den einzelnen Landesschulräten das Ziel gesetzt, Schulen den Zugang zum Internet zu ermöglichen. Zu diesem Zweck ist eine sogenannte Vernetzung aller Schulen mit dem Internet, dem Netz aller Netze, notwendig. Man nennt diese Vernetzung der Schulen ASN (Austrian-School-Network) Die einzelnen Schulen werden mit einem ASN-Knoten, der an den jeweiligen Landesschulrat installiert ist, durch eine Standleitung verbunden.

Unsere Schule (Hak-Hall) ist durch eine Standleitung mit dem ASN-Knoten Innsbruck verbunden, der am Landesschulrat von Tirol installiert ist. Von dort geht es über die Universität Innsbruck weiter direkt in das Internet.

Der besondere Vorteil dieser Vernetzung ist, dass das Internet nicht nur für einzelne Pcs sondern für ganze Netzwerke von Computern zugänglich ist. Dadurch ist das Arbeiten im Internet mit einer ganzen Klasse möglich.

Es hat sich aber gezeigt, dass der Internetanschluss allein für den Unterricht nicht ausreichend ist.

Trotz oder gerade wegen der Unmengen von Informationen, die das Internet bietet, hat sich gezeigt, dass die Arbeit mit dem Internet im Unterricht oft sehr schwierig ist. Österreich- oder länderspezifische Themen, die Schüler gerne abrufen würden, fehlen oft ganz.

Deswegen will man die Erstellung von eigenen Webseiten (im Rahmen von Projektarbeiten) an unseren Schulen fördern und Lehrer für diese Arbeit gewinnen und dabei unterstützen.

Größere Schulen können aus diesem Grund eigene Mail- und Webserver betreiben und ihre Webseiten dort kostenlos ablegen. Natürlich wird dort auch die Homepage der Schule jederzeit abrufbar liegen.

Wenn Sie Näheres über das Austrian School Network Innsbruck wissen wollen, dann wählen Sie http://www.asn-ibk.ac.at/asn_andere.htm   an.