Religion im Internet

Christentum & Menschenrechte

Für viele gibt es einen engen Zusammenhang zwischen dem Christentum und den Menschenrechten.
Und dass die Menschenrechte eigentlich in Europa gewachsen und entstanden sind, in einem Europa, das maßgeblich vom Christentum geprägt wurde, mag geradezu als Beweis für diesen Zusammenhang gesehen werden.

Es gibt auch zahlreiche unverdächtige Philosophen, die diesen Zusammenhang ebenso sehen.
So meint Friedrich Nietzsche (erbitterter Feind des Christentums):
„Mit der Gleichheit der Menschen vor Gott ist der Prototyp aller Theorien der gleichen Rechte gegeben: man hat die Menschen den Satz von der Gleichheit erst religiös stammeln gelehrt, man hat ihr später eine Moral daraus gemacht.
Das Heil der ewigen Seele ist die extremste Form der Gleichberechtigung.“

Ernst Bloch (Freund-Feind ineins gegenüber dem Christentum) sagt:
„Das in der Französischen Revolution durchschlagende Pathos der Person war weit älter, stammte aus dem Christentum, aus dessen metaphysischer Schätzung der Einzelseele.“