Religion im Internet

Was ist eigentlich das Internet?

Vom Internet wird heute viel geredet. Viele haben bereits selber zu Hause einen Internetzugang. Sehr viele Schulen verfügen ebenfalls über einen Internetanschluss. Den Begriff Internet kurz und prägnant zu umschreiben, ist nicht einfach. Das Internet ist das Medium, das für alle zugänglich ist und wo jeder alles erfahren kann.

Das Internet ist eine moderne Kommunikationstechnologie, die es ermöglicht, dass weltweit jeder mit jedem kommunizieren kann. Diese Kommunikation ist möglich durch den Zusammenschluß von Computern mittels Telefonleitungen, Standleitungen, Transkontinentalkabeln oder auch Satellitenstrecken.

Der Aufbau des Internets ist überall derselbe: Über eine Telefonleitung wird man mit einem Einwahlknoten verbunden, ständige Standleitungen verbinden die Städte und Metropolen eines Kontinents. Transkontinentalkabel oder Satellittenstrecken verbinden schließlich Kontinente.

Für Interessierte:

Protokolle:

Damit Computer überhaupt miteinander kommunizieren können, benötigt man sogenannte Protokolle. Protokolle sind Regeln, nach welchen die Kommunikation zwischen den Computern abläuft.

Jedes Protokoll ist in sogenannte Module unterteilt. Jedes Modul hat eine ganz bestimmte Funktion in dem komplizierten Kommunikationsprozess, wie z.B. die Anfrage, die Herstellung der Verbindung, die Datenübertragung selbst, die Fehlerkorrektur usw.. 1983 wurde die Anzahl der Module mit 7 festgelegt.

Das Übertragungsprotokoll  TCP/IP:

Wörtlich heißt es Transmission Control Protocol / Internet Protocol. Anfang der 80-iger Jahre wurde dieses Protokoll eigens für das Internet entwickelt. Man benötigte ein Übertragungsprotokoll, das die Kommunikation der Computer mit den verschiedenen Betriebssystemen ermöglichte. TCP / IP erfüllte diese Bedingung.

Um jeden Rechner im Internet eindeutig identifizieren zu können, wird ihm eine IP-Adresse zugeordnet. Jede IP-Adresse besteht aus vier Feldern mit Zahlen, die durch Punkte getrennt sind. Der Proxy-Server an unserer Schule z.B. hat die IP-Adresse 192.168.1.2  .

Da man sich die Zahlenreihen der IP-Adressen nicht gut merken kann, wurde das sogenannte DNS (Domain Name System) eingeführt. Dabei wird jeder IP-Nummer ein Name zugeordnet.

Ein Name kann folgende Bereiche enthalten.

Rechner. Sub-Domain. Domain.Top-Level-Domain

Z.B.:       www.hak-hall.asn-ibk.ac.at

Top-Level-Domain: at Ländercode   (Seit der Internationalisierung des Internet festgelegt; verwaltet von  den Internetorganisationen der Länder)
Top-Level-Domain: ac Organisation
Domain: asn-ibk Institution oder Firmenname (kann vom Inhaber gewählt werden; wird aber von der nationalen Internetorganisation verwaltet)
Sub-Domain: hak-hall Kann vom Inhaber beliebig definiert werden
Rechnername: www Frei wählbar

Übersicht: Top Level Domains

Top Level Domain Name Beschreibung Bedeutung
com commercial organisations Firmen
edu education organisations Forschungseinrichtungen und Hochschulen
gov government organisations Einrichtungen der US amerikanischen Regierung
int international organisations Internationale Organisationen
mil military groups Militärische Einrichtungen
net major network support centres Netzwerk- u Netzwerkmanagement-Organisationen
org other organisations Sonstige nichtkommerzielle Einrichtungen

Diese Top Level Domains wurden schon in den Entstehungsjahren des Internet, als es das Internet nur in den USA gab, festgelegt. Sie werden in den USA verwaltet. Mit der explosionsartigen Ausbreitung und Internationalisierung des Internet wurden die Länderkürzel eingeführt, die von den Internetorganisationen der Länder verwaltet werden.

Übersicht: Top Level Domains – Auswahl geographischer Domains

Domain Land Domain Land Domain Land
aq Antarktis fr Frankreich nl Holland
ar Argentinien gb Großbritannien no Norwegen
at Österreich gr Griechenland nz Neuseeland
au Australien hk Hong Kong pl Polen
be Belgien hr Kroatien pr Puerto Rico
bg Bulgarien hu Ungarn pt Portugal
br Brasilien ie Irland re Reunion
ca Kanada il Israel se Schweden
ch Schweiz in Indien sg Singapur
cl Chile is Island si Slowenien
cn China it Italien su Russland
cr Costa Rica jp Japan th Thailand
cs Tschechien kr Süd-Korea tn Tunesien
de Deutschland kw Kuwait tw Taiwan
dk Dänemark li Lichtenstein uk United Kingdom
ec Ekuador lt Litauen us USA
ee Estland lu Luxemburg va Vatikan
eg Ägypten lv Lettland ve Venezuela
es Spanien mx Mexiko yu Jugoslawien
fi Finnland my Malaysia za Südafrika