Religion im Internet

PROTOKOLL

(mehr …)

UNITATIS REDINTEGRATIO

Unitatis redintegratio (UR) heißt, nach seinem Incipit das Dekret über den Ökumenismus, das vom Zweiten Vatikanischen Konzil formuliert, mit 2.137 zu 11 Stimmen beschlossen und am 21. November 1964 von Papst Paul VI. promulgiert wurde.

(mehr …)

Schulgottesdienste

Weihnachtsgottesdienste

Lumen gentium

Lumen gentium („[Christus ist das] Licht der Völker“) heißt, gemäß ihren Anfangsworten, die Dogmatische Konstitution über die Kirche, die vom Zweiten Vatikanischen Konzil formuliert und am 21. November 1964 von Papst Paul VI. promulgiert wurde.

(mehr …)

Enzyklika SOLLICITUDO REI SOCIALIS 1987

von Papst Johannes Paul II.

an die Bischöfe und Priester,
an die Ordensgemeinschaften,
an alle Söhne und Töchter der Kirche,
an alle Menschen guten Willens

(mehr …)

Enzyklika POPULORUM PROGRESSIO (1967)

Rundschreiben
unseres Heiligen Vaters
Paul VI.
durch Gottes Vorsehung
Papst

an die Bischöfe,
die Priester, die Ordensleute,
die Gläubigen der gesamten
katholischen Welt
und an alle Menschen guten Willens

(mehr …)

Enzyklika PACEM IN TERRIS (1963)

Rundschreiben
unseres Heiligen Vaters
Johannes XXIII.
durch Gottes Vorsehung
Papst

an die Ehrwürdigen Brüder,
die Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe
und die andern Oberhirten,
die in Frieden und Gemeinschaft
mit dem Apostolischen Stuhl leben,
an den Klerus und die Christgläubigen des ganzen Erdkreises
so wie an alle Menschen guten Willens

(mehr …)

Enzyklika MATER ET MAGISTRA (1961)

Rundschreiben
unseres Heiligen Vaters
Johannes XXIII.
durch Gottes Vorsehung
Papst

an die Ehrwürdigen Brüder,
die Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe
und die andern Oberhirten,
die in Frieden und Gemeinschaft
mit dem Apostolischen Stuhl leben,
sowie an den gesamten Klerus
und die Christgläubigen
des katholischen Erdkreises

(mehr …)

Enzyklika QUADRAGESIMO ANNO

Seine Heiligkeit
Papst Pius XI. (1931)

An die Ehrwürdigen Brüder, Patriarchen, Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe und die anderen Oberhirten, die in Frieden und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhle leben, und an alle christgläubigen Katholiken des Erdkreises,

über die Gesellschaftliche Ordnung,

ihre Wiederherstellung und ihre Vollendung nach dem Heilsplan der Frohbotschaft zum 40. Jahrestag des Rundschreibens Leo's XIII. "Rerum novarum"

(mehr …)

Enzyklika RERUM NOVARUM Seine Heiligkeit Papst Leo XIII. (1891)

An die Ehrwürdigen Brüder, die Patriarchen,
Primaten, Erzbischöfe, Bischöfe und die sonstigen Ortsordinarien,
die in Frieden und Gemeinschaft mit dem Apostolischen Stuhle stehen

Über die Arbeiterfrage

(mehr …)

Nachschlagewerke

Vielfalt christlicher Spiritualität

Spiritualität meint die geistige Verbindung des Menschen mit dem Transzendenten, mit Gott.
Spirituelle Menschen gibt es in allen Religionen.
Christliche Spiritualität ist die bewusste Hinwendung zu Gott, zu Jesus Christus und Gottes Heiligem Geist.
Sie ist Leben mit Gott. Ja, sie ist Freundschaft mit Gott.

Im Christentum sind im Laufe der Geschichte verschiedene spirituelle Ausrichtungen vor allem in den Orden der katholischen Kirche entstanden.

Bild: SchülerInnen der 5. Klasse der Handelsakademie Hall i. Tirol gestalten sogenannte „Beziehungsplakate“, wobei sie sich die Bedeutung grundlegender Beziehungen für ein gelingendes Leben bewusst machen.
Grundlegende Beziehungen: Eltern-Kleinkind, Freundschaft, Partnerschaft, Mensch-Gott.

Auf der Website soll unter anderem folgendes thematisiert werden: